Informationen

Kunde:
Media Communication Systems (MCS) GmbH Thüringen

Laufzeit:
April 2011 – November 2011

Kernkomponenten:

  • Inmarsat-Satellitenanlage mit Steuerungssystem der Fa. Transtel
  • DHD-Audiomischpult
  • Sennheiser Mikroport-Technik

PDF_Icon_german           PDF_Icon_english

Media & Communication Systems

Hörfunkübertragungswagen

Media & Communication Systems (MCS) GmbH Thüringen beauftragte im April 2011 Studio Hamburg Media Consult International (MCI) GmbH als Generalunternehmer mit dem Neubau eines Hörfunkübertragungswagen. Der Ü-Wagen wird für Mitschnitte und Live-Übertragungen aus Kultur und Politik genutzt. Der Ü-Wagen kann seine Beiträge über alle zurzeit möglichen Kommunikationswege absetzen: per Satellit über eine Inmarsat BGAN-Anlage, per ISDN-Leitung über einen ISDN-Audio-Codec oder per Mobilfunknetz über UMTS oder LTE. Das Steuerungssystem der Firma Transtel sorgt in jedem Fall für einen schnellen Verbindungsaufbau.

Den Karosseriebau am beigestellten Mercedes-Benz Sprinter 316 CD KA bearbeitete die Firma ProVan. Sowohl der Fahrer- als auch der Beifahrersitz sind um 180 Grad drehbar: vor dem gedrehten Fahrersitz entsteht durch einen hochklappbaren Tisch ein Redakteursarbeitsplatz mit Anschlüssen für Notebook, Mikrofon und Kopfhörer bzw. Headset. Hier können Wortbeiträge oder Kommentare schnell aufgenommen werden. Der gedrehte Beifahrersitz schafft einen zusätzlichen Sitzplatz.

Die Hörfunktechnik wurde in der Studio Hamburg Ü-Wagenhalle eingebaut und in Betrieb genommen, mechanische Arbeiten erledigten die MCI Werkstätten. Als zentrale Komponenten kommen neben der Satellitenanlage ein DHD Audiomischpult, die VCS Schnittsoftware Startrack, Compact-Flash-Recorder von Marantz und drahtlose Mikrofontechnik von Sennheiser zum Einsatz.

Wichtig war dem Kunden die termingerechte Übergabe des Wagens, da Mitte September der Besuch des Papstes in Erfurt stattfand. Nach dem Probebetrieb wurde der Ü-Wagen pünktlich an den Betrieb übergeben und kam bei diesem wichtigen Ereignis zum ersten Mal zum Einsatz. Die offizielle Abnahme erfolgte Anfang November 2011.

Aktuelle AÜ Referenzen