Informationen

Kunde:
SWR Südwest Rundfunk

Laufzeit:
August 2010 – Oktober 2011

Kernkomponenten:

  • Despar Systeme AG
  • Schnick Schnack Systems LEDs
  • LSS
  • Arri Licht-Technik
  • MovieTech
  • Lightpower grand MA

PDF_Icon_german           PDF_Icon_english

SWR Funkhaus

Studioausbau

Der SWR beauftragte Studio Hamburg Media Consult International (MCI) GmbH als Generalunternehmer mit dem Ausbau seiner Studios im Neubau des Landesfunkhauses in Stuttgart. Die Projektrealisierung erfolgte in enger Zusammenarbeit mit der Despar Systeme AG, dem Projekthaus für Licht- und Bühnentechnik und langjährigem MCI-Partner.

Dies war bereits das zweite von insgesamt vier Vergabepaketen für den Stuttgarter Neubau, bei dem sich MCI in einem EU weiten Vergabeverfahren durchsetzen konnte. Im Juli 2011 erhielt Studio Hamburg MCI bereits den Zuschlag für den Neubau der gesamten Regie- und Schaltraumtechnik (drei Fernsehregien, Sprecherräume, Kommandoanlage, KVM Systeme, Steuerungssystem und dem gemeinsamen Schaltraum für Fernsehen und Hörfunk).

Das Vergabepaket Studioausbau beinhaltete das umfangreiche Realisierungskonzept für die gesamte Lichttechnik, Studiohintergründe, Medienzüge, Punktzuganlagen, Vorhang und Schienensysteme sowie weitere, in den Studios benötigte Betriebs- und Ausstattungskomponenten.

Der Stuttgarter SWR Neubau erhielt vier Produktionsstudios mit Flächen von 108qm bis 420qm, die mit modernster Lichttechnik ausgerüstet wurden. Drei der Studios verfügen jeweils über eine Studioautomatisierung, die einen vollautomatischen Betrieb mit Positionsspeicherung der motorisierten Teleskop- und Scheinwerfertechnik erlauben. Die farbige Hintergrundgestaltung der Studiohorizonte erfolgt mit RGB-LED-Technik hinter Projektionsfolien. So können Licht- und Videoeffekte in unbegrenzten Variationen und Farbenkombinationen durchgeführt werden. Die MCI Werkstätten waren unter anderem für den Bau der Hohlkehle bzw. Greenbox für das Virtuelle Studio verantwortlich. Auch die Bodenkanäle, Studiomöbel und der Technikwandausbau wurde durch die hauseigenen Werkstätten realisiert.

Das Projekt wurde termingerecht im September 2011 abgenommen.

Aktuelle Fernseh Referenzen