Ross Acid Modelle

Ross Video: Neuigkeiten von der NAB 2016

Auch in diesem Jahr hat Ross Video zur NAB viele Neuigkeiten und Produktupdates vorgestellt, hier die Highlights.

Carbonite:

Der erfolgreichste Midsize Videomischer der Welt hat einen kleinen Bruder bekommen, die Carbonite Black Solo. Der 1ME Videomischer bietet ist in drei verschiedenen Versionen verfügbar, als All-in-One Lösung, als Mainframe mit Softpanel und als Mainframe mit abgesetztem Controlpanel. Der Carbonite Black Solo hat 9 Inputs (6X HD-SDI, 3X HDMI), 6 Outputs (5X HD-SDI, 1X HDMI), Framesyncs, Formatkonverter und Color Correctors an 6 Inputs und einen integrierten Multiviewer.

Außerdem neu ist der Carbonite Black Plus. Ross Video hat das Flagschiff der Carbonite Serie mit noch mehr Features ausgestattet. Zu den Neuerungen gehören Framesyncs (nur Inputs), Formatkonverter, Color Correction und Proc amps auf allen Inputs, sowie auf 12 Outputs. Außerdem hat das System 5 integrierte Multiviewer, drei davon liegen an extra dafür vorgesehene Outputs an, sodass keine weiteren Mainoutputs verloren gehen.

Ab sofort gibt es zu jedem Carbonite die XPression LiveCG Option, mit der Grafiken und Animationen erstellt und Stills direkt in die Mediastores des Carbonite gerendert werden können, kostenlos dazu.

Carbonite Rear

XPression:

Auch beim Grafiksystem XPression hat Ross Video ordentlich nachgelegt und die 4-kanalige Version XPression Quad vorgestellt. Das System kann als 4-Kanal-Grafiksystem genutzt werden oder für 4K/UHD Anwendungen über 3G Quadlink.

Mit XPression Tessera lassen sich mehrere XPression Systeme zusammenschließen, um Grafiken und Animationen mit außergewöhnlicher oder großer Auflösung, jenseits von UHD und 4K, zu realisieren.  Die Framegenauigkeit wird durch die neue Multi-Engine Sync Technologie gewährleistet.

Ultrix:

Die auf der IBC vorgestellte multifunktionale Routingplattform Ultrix ist ab sofort lieferbar. Ultrix ist eine Kreuzschiene  mit bis zu 12 integrierten Multiviewern, Audioprocessing und 12G-Unterstützung.

Ultrix

ACID:

Die ACID Kamera wurde entwickelt für maximale Qualitäts-Ansprüche im gesamten Signal-Verlauf. Neben optimaler Auflösung, Sensivity und Signal-Rauschabständen bietet die Kamera außerdem ein 0:4:4 Signal (UltraChromeHR) für bestmögliches Chromakeying.
Die ACID ist somit die erste Kamera auf dem Markt, die direkt vom Sensor ein reines CbCr-Signal abgreift und dem Nutzer zur Verfügung stellt. Die Farbinformationen werden in voller Bandbreite bereitgestellt und liefern somit die Grundlage für einen ausgezeichneten ChromaKey ohne wahrnehmbare Ränder.

Die Kamera kommt in zwei verschiedenen Versionen. Entscheidet sich der Nutzer für das Modell mit drei 2/3“ UAIT MOS Sensoren (2,6 MegaPixel und 1100 Zeilen), kommt er auf eine maximale Auflösung von 1080p50 bei einer Blende F13. In der zweite Variante befinden sich in der Kamera drei 2/3“ CCD Sensoren (1,1 MegaPixel und 800 Zeilen) die bei einer Blende F11 eine maximale Auflösung von 1080i50 liefern. Gearbeitet wird im SMPTE 292 (1.5Gb) (bei UAIT MOS auch 424 3Gb) Standard.

Ross Acid Modelle

UltraChromeHR Chassi:

Basierend auf der bewährten Carbonite Black Engine wurde ein mehrkanaliges Stand-Alone ChromaKeyer System entwickelt. Sowohl die Annahme von physikalischen Quellen und 0:4:4 UltraChromeHR Signalen, als auch virtuelle interne Quellen werden unterstützt. Als Output-Standard wird mit HD-SDI 4:2:2 Signalen gearbeitet.