DTC Domo Broadcast und Studio Hamburg MCI

Studio Hamburg MCI ist neuer Vertriebspartner für DTC Domo Broadcast in Deutschland

IBC 2016: Studio Hamburg MCI ist neuer Vertriebspartner von DTC Domo Broadcast für Deutschland. DTC Domo Broadcast stellt professionelle Systeme für drahtlose Kamera- und Datenverbindungen her.

Der Hersteller für drahtlose Kamera-Systeme DTC Domo Broadcast, vormals bekannt unter Cobham, und Studio Hamburg MCI gehen eine strategische Partnerschaft ein. MCI wird dadurch zum exklusiven Distributor der gesamten DTC Domo Broadcast Produktpalette in Deutschland.

Domo setzt dabei auf die langjährigen Erfahrungen von MCI im drahtlosen Bildübertragungssegment für professionelle Live-Produktionen und den Event-Markt.

Studio Hamburgs MCI Vertriebsleiter Tim Grevenitz: „Mit DTC, die bestimmt vielen noch unter dem Namen Cobham geläufig sind, haben wir einen zukunftsweisenden und extrem innovativen Partner für drahtlose Kameraübertragung gefunden, der viel Wert auf hochwertige Bildübertragung, aber auch auf Service und Produktqualität legt.“

DTC ist weltweit ein Spitzenanbieter für drahtlose Video- und Datenverbindungen und war federführend in der drahtlosen MPEG4-Technologie. DTC bietet hochwertige DVB-T Broadcast-Sende- und Empfangssysteme mit geringem Delay, sowie IP-Lösungen die speziell für ENG-, SNG-, Außenübertragungseinsätze entwickelt wurden. Die Lösungen kommen in der Berichterstattung im Motor- und Extremsport zum Einsatz. Zudem bietet DTC Lösungen für tragbare Videoüberwachung und Video-Assist-Systeme. Durch den Einsatz von FPGAs statt fester ASICs haben Produkte von Domo viel mehr Möglichkeiten, neue Funktionen schneller zu implementieren, die Leistung der Geräte zu verbessern und die Geräte entsprechend der spezifischen Anforderungen des Kunden zu optimieren.

Mehr als 50 Jahre Erfahrung im Senden und Empfangen von drahtlosen Videosignalen in schwierigen Umgebungen aus dem Security-Markt fließen in die Entwicklung des Domo Broadcast-Portfolios ein. Dies sorgt für verlässliche und widerstandsfähige Produkte.

Hamburg Open 2017 Banner

MCI lädt zur achten Hamburg Open

Die Planungen für die mittlerweile achte Hamburg Open gehen in die entscheidende Phase!

Am 19. Januar 2017 werden von 10 bis 18 Uhr auf insgesamt 1800 m² Fläche in den Studios A3 und A9/A10 auf dem Studio Hamburg Gelände neue Produkte, spannende Hersteller-Highlights sowie interessante Vorträge geboten.

Auch diesmal werden wieder viele bekannte, aber auch neue Aussteller aus den Bereichen Broadcast/IT-, Film- und Medientechnik auf dem Branchentreff vertreten sein.

„Da die Technologien und auch die Kundenkreise von Broadcast- und Medientechnik immer mehr verschmelzen, haben wir uns in diesem Jahr dazu entschlossen, mit der Medientechnik-Lounge zum ersten Mal einen gesonderten Bereich für die Aussteller aus dieser Branche zu schaffen.“, so Tim Grevenitz, Leiter Vertrieb und Marketing bei MCI.

Damit der Vortragsraum wieder so gut gefüllt ist wie in den Vorjahren, wird es informative Vorträge zum Thema „AV over IP“ und weiteren Technologie-Neuheiten geben.

In Zusammenarbeit mit dem Bundesverband Beleuchtung & Bühne e.V. findet die Hamburg Open im Jahr 2017 zum ersten Mal gemeinsam mit der Filmmesse Light&Grip statt, auf der sich im Studio A5 Veranstalter aus den Bereichen Licht und Kamerabühne, Arbeitsschutz sowie Aus-und Weiterbildung präsentieren.

Wie bereits in den vergangen Jahren soll auch dieses Mal das „Get Together“ nicht fehlen. Hier haben Austeller und Besucher die Möglichkeit den Tag bei leckerem Essen und kühlen Getränken noch einmal Revue passieren zu lassen.

Alle Interessierten sind herzlich zur Hamburg Open 2017 eingeladen.

Weitere Informationen unter: www.hamburgopen.de

Hamburg Open 2017 kleiner Banner

Erfolgreicher Auftakt ins Jahr 2016

MCI lädt zur siebten Hamburg Open

Die Planung für die siebte Hamburg Open läuft auf Hochtouren. Täglich melden sich neue, aber auch aus den letzten Jahren bekannte Aussteller aus den Bereichen Broadcast-, IT- und Medientechnik für den Branchentreff an.

Am 21. Januar 2016 werden von 10 bis 18 Uhr in den Studios A3 und A9/A10 auf insgesamt 1800 m² Fläche neue Produkte, spannende Hersteller-Highlights sowie interessante Vorträge geboten.

„Auch dieses Jahr wird der Fokus der Vorträge auf den Themen „AV über Ethernet und Smart Production“ liegen. Nicht nur an den einzelnen Ständen können sich Besucher über dieses Thema informieren, auch in Vorträgen von L-S-B, Lawo, Sony, Shure und Logic Media wird ausführlich darüber referiert und diskutiert“, so Tim Grevenitz, Leiter Vertrieb und Marketing bei MCI.

Informativ wird es auch beim Vortrag von Vislink – unter dem Titel „h.265/HEVC for 4K/HD Transmission“ wird auf die Herausforderung bei der Bandbreitenreduzierung von HD und 4K Übertragungen eingegangen. Möglichkeiten für eine „Smart Production“ liefert der Vortrag von Ross Video.

Einen Einblick auf das Thema „AV über Ethernet“ aus einer anderen Sicht liefern die Vorträge vom IRT, IABM und von MCI (Integrationsmöglichkeiten für AVB und SMPTE 2022).

Wie bereits in den vergangen Jahren soll auch dieses Mal das „Get Together“ nicht fehlen. Hier haben Austeller und Besucher die Möglichkeit, den Tag bei Essen und Trinken noch einmal Revue passieren zu lassen. Alle Interessierten aus Rundfunk, Produktion und Postproduktion sind herzlich zu den Hamburg Open eingeladen.

Weitere Informationen und unverbindliche, kostenlose Besucher Anmeldung unter: www.hamburgopen.de

MCI erhält den Sinus Award für besondere Leistungen in der System Integration

Am 16. April wurde Studio Hamburg Media Consult International (MCI) GmbH, gemeinsam mit dem Norddeutschen Rundfunk, ARD-aktuell, Orad Hi-Tec Systems, Ambion GmbH und der Lang AG, der Sinus – Systems Integration Award (Sinus Award) für die Realisierung des neuen gemeinsamen Studios für Tagesschau, Tagesthemen und den Nachrichtenkanal tagesschau24 verliehen.

MCI war hierbei für die Gesamterneuerung der produktionstechnischen Einrichtungen des neuen ARD-aktuell Studios und deren Regien verantwortlich. Zu der Modernisierung des Tagesschau-Studios gehörte die Planung, Installation, Lieferung und Inbetriebnahme einer durchgängigen HDTV-Infrastruktur.
Durch die Einbindung der wesentlichen technischen Produktionskomponenten in die Studioautomation konnten die Produktionsabläufe optimiert werden. Die Sendungsabläufe werden bereits im Redaktionssystem erstellt und auf Knopfdruck an die Technik übertragen.

„Dieses hochintegrative Projekt war besonders in Bezug auf die Integration der Kamera-Robotersysteme und der Visualisierung der graphischen Hintergründe im Studio eine besondere Herausforderung. Ebenso auch das reibungslose Zusammenspiel der Schnittstellen und Workflows von dem Redaktions-System, der Studio-Automation, des Orad Graphik-Systems und der Kamera-Robotiken. Daher freuen wir uns als Systemhaus für Broadcast IT- und Medientechnik diesen Preis für dieses besondere Projekt erhalten zu haben“, so Torsten Andresen verantwortlicher Projektleiter von MCI.

Für MCI war dies der dritte Großauftrag innerhalb weniger Jahre für die Erneuerung eines Nachrichtenregiekomplexes. Zuvor hatte die MCI bereits den Neubau des N24 Sendezentrums und des ZDF Nachrichtenstudios verantwortet.

Sinus – Systems Integration Award

Der Ehrenpreis Sinus Award wird seit 2004 in jährlich wechselnden Kategorien im Rahmen der Prolight + Sound, der international bedeutendsten Fachmesse der Technologien und Services für Veranstaltungen, Installation und Produktion, verliehen. Er prämiert Projekte, die sich durch innovativen und wegweisenden Einsatz von Medientechnik und Systemintegration auszeichnen. Jury und Kuratorium des Preises setzen sich aus Vertretern des Verbandes für Medien- und Veranstaltungstechnik (VPLT) und des Europäischen Verbands der Veranstaltungs-Centren e.V. (EVVC) sowie Branchenkennern, Vertretern der Fachpresse und der Messe Frankfurt zusammen.

 

Bild Quelle (NDR/Thorsten Jander)

 

MCI geht mit neuer Webseite online

Pünktlich zur NAB präsentiert Studio Hamburg Media Consult International (MCI) GmbH ihre neue intuitive Webseite.

Durch eine vereinfachte Menüführung und übersichtlich informative Seiten, bietet MCI den Usern eine angenehmere Bedienbarkeit. Besonders die optimierte Suchfunktion hilft dem User auf dem schnellsten Weg die für ihn wichtige Information zu finden.

Schon auf der Startseite findet der Besucher der Webseite die wichtigsten Informationen auf einem Blick. Von Short-Cuts zu den wesentlichen Kategorien über verschiedene Kontaktmöglichkeiten bis zu den aktuellsten News ist alles vorhanden.

Mit dem Relaunch präsentiert MCI auch gleichzeitig ihr neues Design. Offene und klare Strukturen sowie hellere Farbtöne zeigen MCI im neuen Licht.

In Kürze wird auch der MCI Webshop an das Design und die optimierten Funktionen der neuen Webseite angepasst. Doch auch vom Aufbau wird sich der Webshop verändern. Neben dem reinen Online-Verkauf von MCI-Vertriebs Produkten (z.B. Teradek, Deicmator), wird auch hier vermehrt eine maßgeschneiderte Produktlösung mit dem Kunden erarbeitet.

Erreichen lässt sich die Webseite weiterhin über www.mci.de und auch der Webshop wird in Zukunft über www.mci-shop.de zu finden sein.

Hamburg Open – Erfolgreicher Auftakt ins Jahr 2015

Am 22. Januar 2015 lud Studio Hamburg Media Consult International (MCI) GmbH zur sechsten Hamburg Open ein und rund 800 Teilnehmer folgten dieser Einladung.

„Als Mischung aus Branchentreff und Messe hat sich die Veranstaltung mittlerweile fest in der Broadcast- und Medientechnik-Branche etabliert und das auch über den deutschsprachigen Raum hinaus“, so Tim Grevenitz Leiter Vertrieb und Marketing bei MCI. „Es waren nicht nur Unternehmen wie Ross Video und Clear-Com aus Amerika oder Vislink aus England auf der Messe vertreten sondern auch Besucher aus Ländern wie Dänemark, Polen und England.“

Über 80 Aussteller präsentierten ihre aktuellsten Produkte und boten viel Raum zum Ausprobieren. Auf dem Gemeinschaftsstand von Vislink, cineflight und rentevent konnte der Besucher sich sogar im inneren eines Helikopters ein Bild davon machen, wie eine Drahtlos-Live Übertragung aus der Luft produziert wird. Ico – Moving Bytes stellte die Oculus Rift vor und ermöglichte dem Besucher mit der Virtual Reality (VR) Brille in hochwertige VR Welten einzutauchen. The Executive Production, die derzeitigen Produzenten Stipendiaten von Studio Hamburg, zeigten mit ihrem Produkt Helhed360° was es für Möglichkeiten bei 360° Filmaufnahmen gibt.

Bei den Vorträgen befassten sich eine Vielzahl an Referenten mit dem Themen Schwerpunkt der diesjährigen Hamburg Open „IP-Routing in der Broadcastwelt“ und trafen damit den Nerv der zahlreichen Besucher. „Aufgrund der Durchweg hohen Resonanz planen wir im nächsten Jahr den Vortragsraum zu vergrößern“, so Tim Grevenitz.

Die nächste Hamburg Open wird voraussichtlich am 21. Januar 2016 stattfinden.